Spende

Nach Spende: Boulderwände mit neuen Griffen

Nach Spende: Boulderwände mit neuen Griffen

Sandra Martin-Müller und Michael Müller haben im vergangenen Monat in Geisenfeld das „Taekwon-Do-Zentrum Geisenfeld“ aus der Taufe gehoben. Und am Eröffnungstag sammelten sie für den Geisenfelder Bürgerring, der damit jetzt Teile der Kletterwand im Bürgerpark erneuert hat.

200 Euro konnten die beiden Unternehmensgründer an Bürgerring-Vorstand Günter Reith aufgrund der Verlosungsaktion übergeben. Der Bürgerring legte 280 Euro dazu, dafür konnten am gestrigen Samstag sämtliche unbrauchbar gewordenen Handgriffe an den nördlich und westlich gelegenen Boulderwänden von Reith und dem Kletterer Thomas Felbermair ausgetauscht werden. Für das Geld gab’s immerhin 80 Stück der Kunststoff-Kletterhilfen.

 


Die nunmehr angelegten Routen wiesen wieder unterschiedliche Schwierigkeitsgarde und Streckenverläufe auf, wie Felbermair sagte. Bei dieser Gelegenheit bemerkte er, dass es doch schön wäre, wenn sich Kletterfreunde fänden, die Interesse hätten, diese gelegentlich wieder mal zu modifizieren. Reith zeigte sich sehr erfreut darüber, dass die vier Jahre alte Kletterfläche wieder komplett hergerichtet ist, nachdem Vandalen sie vor einiger Zeit beschmiert hatten. Dass sie die sportlichen Aktivitäten in Geisenfeld mit ihrer Spende unterstützen konnten, das lag Sandra Martin-Müller und Michael Müller am Herzen und freute sie ganz besonders.
Bilder von Alfred Raths

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben